Auch zum Haushalt 2013/2014 möchten wir Euch vorstellen, mit welchen Anträgen wir uns eingebracht haben:

Schaffung eines Postens 4040 "Aufwand Wahlleitung" in Höhe von 300€ - mit 14/0/1 angenommen

Um den Posten der Wahlleitung, der viel Aufwand bedeutet, attraktiv zu machen, haben wir uns dafür eingesetzt, diesen Posten zu schaffen. So wird eine Entschädigung der Wahlleitung ab dem nächsten Haushaltsjahr möglich.

Reduzierung des Postens 6900 "Referat für Nachhaltigkeit und Gleichstellung" von 750€ auf 600€ - mit 11/3/1 angenommen

Der Referatsposten wurde im Verlauf der Jahre nie bis zu seiner vollen Höhe ausgeschöpft, so dass wir uns für diese Reduzierung eingesetzt haben.

Reduzierung des Postens 7000 "Referat für Städtepolitik & Deutsch-Polnisches" von 750€ auf 600€ - mit 11/2/2 abgelehnt

Auch hier wurden die Mittel des Referates nie vollständig ausgeschöpft, weswegen wir uns für die Kürzung ausgesprochen haben.

Einführung eines Postens 7500 "Erstifahrt" und gleichzeitig Kürzung der Posten für die FSRs um je 500€ - 1. mit 10/3/2 und 2. mit 6/2/6 angenommen

Der Posten Erstifahrt war vom AStA dieses Jahr gestrichen worden, da die FSRs ihn nicht genutzt hatten. Wir wollten die Finanzierung aber weiterhin festschreiben und außerdem festlegen, dass alle FSRs die gleiche Summe hierzu beitragen sollen. 

Follow us on: